• © Albstadt-Tourismus

  • © Volker Bitzer

  • © Albstadt-Tourismus

  • © Volker Bitzer

Nutzen Sie die Vorteile der AlbCard

Die AlbCard schenken wir Ihnen beim Check-in in unserem Haus oder übertragen sie Ihnen ganz im Sinne unserer Tüftlertradition auf Wunsch direkt auf Ihr Smartphone. Und jetzt heißt es: grenzenlose, umweltfreundliche Mobilität und maximales Erlebnis ohne Zusatzkosten während Ihres gesamten Aufenthalts bei uns. Gästeservice in Perfektion.

Alle AlbCard-Erlebnisse finden Sie auf www.albcard.de

Premiumwanderregion Albstadt

Dramatische Traufkante und besondere Ausblicke: in Albstadt werden Wanderer zu Traufgängern. Zehn Premiumwanderwege machen die Stadt auf der Schwäbischen Alb zur ersten Premiumwanderregion Baden-Württembergs. Insgesamt sieben Sommer-Traufgänge führen Wanderer durch die beeindruckende Natur rund um Albstadt, teilweise direkt entlang der spektakulären Traufkante.

Der neueste Weg, eröffnet im Sommer 2018: das Traufgängerle Hexenküche, ein Premiumspazierwanderweg mit vier Kilometern Länge, der mit Spiel- und Lernstationen sowie einem neugestalteten Abenteuerspielplatz eine spannende Wanderung für Familien verspricht. Im Winter locken zwei Premium-Winterwanderwege die Gäste: Sobald in Albstadt Schnee liegt, werden diese so präpariert, dass sie mit normalen Wanderschuhen problemlos begehbar sind. Alle Traufgänge sind mit dem Wandersiegel „Premiumweg“ vom Deutschen Wanderinstitut zertifiziert und erreichten bei der Auszeichnung eine überdurchschnittlich hohe Punktzahl.

Und im Jahr 2020 feierten die Traufgänge bereits ihren zehnten Geburtstag!

Weitere Informationen unter: traufgaenge.de

Traditioneller Geheimtipp für Mountainbiker

Mountainbiken am markanten Albtrauf – auch das ist in der Outdoor-Stadt möglich. Während Albstadt bei Mountainbikern noch immer als Geheimtipp gilt, ist die Region bei Profis gut bekannt: jährlich treffen sie sich hier beim UCI Mountain Bike Weltcup. 2020 sollte Albstadt erstmals Austragungsort der UCI Mountain Bike Cross-Country Weltmeisterschaft sein, Corona machte dem leider einen Strich durch die Rechnung. Außerhalb der Events finden Hobby-Mountainbiker und Weltcup-Teilnehmer ein abwechslungsreiches Streckennetz mit insgesamt 90 Kilometern.

Neben der „APOLLO Sportrunde“ mit 21 Kilometern und 410 Höhenmetern für Einsteiger und dem „GONSO Trail“ mit 46 Kilometern und 970 Höhenmetern ist der „ALB-GOLD Wadenbeißer“ das Highlight für Mountainbiker. Mit 18 Kilometern und 520 Höhenmetern sowie einem Singletrailanteil von 30 Prozent und Schwierigkeitsgraden bis zu S2 auf der Singletrailskala ist der Trail in diesem Umfang einzigartig auf der Schwäbischen Alb. Ein Bikepark mit vier ausgewiesenen Downhill-Strecken rundet das Mountainbike-Angebot in Albstadt ab.

Weitere Informationen unter: bikezone-albstadt.de

Auf der weißen Alb – Albstadt im Winter

Neben zwei Premium-Winterwanderwegen verfügt Albstadt über ein Loipennetz das ein landschaftlich reizvolles Langlauferlebnis verspricht. Rund 90 Kilometer Doppelspur-Loipen und 30 Kilometer Skating-Loipen führen durch Wacholderheiden und kleine Waldstücke. Die herausragende Fernsicht gehört auch für Wintersportler zu den Höhepunkten. Selbst Skifahren ist in Albstadt bei ausreichender Schneelage kein Problem. Insgesamt sechs Skilifte, die alle mit Flutlichtanlagen ausgestattet sind, sorgen für das Skivergnügen auf der Schwäbischen Alb. Der Steilhang „Degerwand” und die Rennstrecke am Schlossberg sind zudem beide von der FIS zertifiziert.

Weitere Informationen unter: albstadt-tourismus.de

Familienurlaub in Albstadt

Mit dem Familien-Weg „Traufgängerle Hexenküche“ erweiterte Albstadt das Wander-Angebot im Sommer 2018. Auf insgesamt vier Kilometern erleben kleine und große Entdecker ein Abenteuer in der Natur mit viel Spaß und Action. Das Highlight: die „Hexenküche“, eine natürliche Felsenformation, die erforscht werden will. Auch neben dem Wandern stellt sich Albstadt auf Familien ein. Der Kletterpark und das Freizeit- und Erlebnisbad badkap sorgen für Abwechslung und Abkühlung. An regnerischen Tagen lädt der „junge kunstraum“ im Kunstmuseum zum Mitmachen ein und das Albaquarium wartet mit bunten Fischen, Chamäleons und vielen weiteren Tieren.

Weitere Informationen unter:
albstadt-tourismus.de
badkap.de
kletterpark-waldheim.de
albstadt.de/junger-kunstraum
albaquarium.de

Erlebbare Geologie

In Albstadt erleben die Gäste die Karstlandschaft, die im Laufe von Jahrmillionen entstanden ist, hautnah. Wanderungen führen direkt entlang der markanten Traufkante. Ein Stück Erdgeschichte zum Anfassen, entstanden aus einem tropischen Meer. Ablagerungen des Braunen und Weißen Jura am Albtrauf waren über Jahrtausende dem Regen- und Grundwasser ausgesetzt, das im Laufe der Zeit die markante Karstlandschaft mit dem heutigen Albtrauf geformt hat. Dieser Steilabfall der Schwäbischen Alb wartet mit beeindruckenden Aussichtsbalkonen auf. Auch der Name der zertifizierten Premiumwanderwege, den Traufgängen, leitet sich vom Albtrauf ab.

Weitere Informationen unter: albstadt-tourismus.de

Kultur erleben in Albstadt

Auch Kultur ist in Albstadt erlebbar. Das Maschenmuseum in Albstadt-Tailfingen erzählt die Geschichte der Textilindustrie. In einer alten Textilmaschinenfabrik wird die Geschichte der Albstädter Textilproduktion von 1750 bis heute dargestellt. Im Kunstmuseum zeigen wechselnde Ausstellungen aus der einzigartigen Sammlung zum Landschaftsbild der Schwäbischen Alb die Kunst vom Expressionismus bis hin zur Gegenwart. Hier befindet sich auch der „junge kunstraum“, das einzige Kinder- und Jugendmuseum im Zollernalbkreis. Die fantasievollen Ausstellungen werden speziell für Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren konzipiert. Familientage und Workshops laden zum Mitmachen ein.

Weitere Informationen unter:
albstadt.de/Maschenmuseum
albstadt.de/junger-kunstraum

Texte © Albstadt-Tourismus